GEMA

Informationen zu GEMA-Rahmenvertrag und GEMA-Portal


 

Was ist die GEMA?

Die GEMA stellt sich in einem kurzen Video selbst vor:

Die GEMA in 2 Minuten (Youtube)


Der GEMA-Rahmenvertrag

Der Bayerische Blasmusikverband ermöglicht seinen Mitgliedsverbänden und deren Mitgliedsvereinen, dass über einen Rahmenvertrag die eigenen Veranstaltungen größtenteils pauschal abgegolten sind.

Zentrale Inhalte dieses Rahmenvertrags sind:

  • Abgegolten sind Veranstaltungen und Konzerte, bei denen ein BBMV-Mitgliedsverein alleiniger Veranstalter ist und die Musik live gespielt wird. Ausnahmen bzw. Einschränkungen gelten für gesellige bzw. wirtschaftliche Veranstaltungen.
  • Über den Rahmenvertrag sind bis zu drei gesellige / wirtschaftliche Veranstaltungstage mit Musik / Tanz abgegolten (Vereinsfest, Sommerfest, Tanzveranstaltung usw.). Hier ist ein Veranstaltungstag ohne Quadratmeterbegrenzung, bei den verbleibenden zwei Veranstaltungstagen gelten maximale Raumgrößen von 666 m² (incl. Toiletten / Verpflegung / Kaffeebar). Festzüge und Sternmärsche sind während der Veranstaltungstage ebenfalls pauschal abgegolten.
  • Für die vom Verband genehmigten Bezirks-, Kreis- oder Bundesbezirksmusikfeste sind bis zu vier Veranstaltungstage abgegolten.

Das GEMA-Portal

Ab dem 1. Januar 2021 werden Musikfolge-Listen grundsätzlich nur noch über das Onlineportal entgegengenommen. Deshalb empfiehlt sich auch, die GEMA-Meldung auch direkt über das Onlineportal vorzunehmen. 

Wie funktioniert das Portal?

➔ Das GEMA-Onlineportal für Veranstalter und Musiknutzer (Youtube)
 


Wie hoch ist der GEMA-Beitrag 2022?

Aufgrund der voraussichtlich auch im Jahr 2022 Corona-bedingten Einschränkungen beträgt der GEMA-Beitrag 2022 pro Mitglied ab 18 Jahren (Stichtag jeweils 01.01.) 3,73 € (netto). Für Spielleute, Alphorn und Jagdhornbläser reduziert sich der Beitrag auf 1,49 € (netto).



Downloads