Zurück

Heinz-Wohlmuth-Preis

für besondere Musikprojekte

Heinz Wohlmuth war von 1956 bis 1989 Präsident des Musikbundes von Ober- und Niederbayern und prägte wie kaum ein anderer die Geschicke des Musikbundes. Er war ein Mann der ersten Stunde, Aufbauhelfer, unermüdlicher Anschieber, Motivator und Visionär. Viele seiner Ideen tragen auch heute noch das Geschehen im MON und anderen Musikbünden. Als Andenken an Heinz Wohlmuth verleiht der Musikbund jährlich den Heinz-Wohlmuth-Preis für besondere Musikprojekte.

Bewerben kann sich jeder Mitgliedsverein des MON, der ein besonderes Projekt in einer der folgenden Kategorien durchgeführt hat:
- Konzertprojekte (Themenkonzerte / besondere Programme / Musicals etc.)
- Engagement- und Kooperationsprojekte (Benefizkonzerte / Schulkonzerte / Kooperationsprojekte mit Schulen, Musikschulen oder anderen Vereinen)
- Projekte der Nachwuchsgewinnung

Jeder Preis ist mit einem Preisgeld von 1.000 Euro dotiert. Es bleibt der Jury unbenommen, einzelne Kategorien nicht zu dotieren. Preise können ggf. auch auf mehrere Preisträger aufgeteilt werden. Als Jury fungiert der Beirat des Musikbundes von Ober- und Niederbayern gemeinsam mit Irmgard Wohlmuth, Tochter von Heinz Wohlmuth.

Die Bewerbung erfolgt formlos mit aussagekräftigen Unterlagen (Pressartikel, Plakate, Internet-Berichte, Konzertprogramme) zum Konzertprojekt bis spätestens 31. Oktober 2023 per Mail an info@mon-online.de oder per Post an die Geschäftsstelle.